Sie sind hier: Startseite aidsfocus.ch Partner von aidsfocus.ch FEPA Jugend und Aids
Jugend und Aids
FEPA

Jugend und Aids

Junge Menschen sind besonders stark von der AIDS-Pandemie betroffen. Sie stellen die grösste Bevölkerungsgruppe Zimbabwes dar, die zudem eine hohe Infektionsrate aufweist. Viele Jugendliche und Kinder sind schon bei ihrer Geburt mit dem Virus infiziert worden. Bei anderen sind die Eltern der Krankheit zum Opfer gefallen und sie wachsen als Aidswaisen ohne eigene Familie heran. Dazu kommt, dass die bestehenden Gesundheitsinstitutionen nicht auf die spezifischen Bedürfnisse von Jugendlichen ausgerichtet sind und deshalb keine jugendgerechte HIV/AIDS-Betreuung anbieten.

Die mangelnde Einbindung dieser Bevölkerungsgruppe bei der Entwicklung und Implementierung von HIV-Programmen führt dazu, dass diese bei den Jungen ihre Wirkung weitgehend verfehlen.

Das Projekt wird von unserer langjährigen Partnerorganisation BHASO (Batanai HIV&Aids Service Organisation) durchgeführt. BHASO unterstützt und koordiniert seit 1999 in der Provinz Masvingo rund 700 Selbsthilfegruppen, die für die Verbesserung der Situation von HIV/AIDS-Betroffenen eintreten. Aber auch in den Selbsthilfegruppen von BHASO kommen junge Menschen kaum zu Wort, und ihre Bedürfnisse werden deshalb nur unzureichend berücksichtigt. Aus kulturellen Gründen ist jugendliche Sexualität tabuisiert und kann von den Eltern nicht angesprochen werden. BHASO hat deswegen eigene Aktivitäten zur HIV-Sensibilisierung von Jugendlichen durchgeführt und 20 Jugendgruppen mit rund 300 Jugendlichen ins Leben gerufen. Diese Arbeit soll jetzt systematisch verstärkt werden.

Das Projekt soll die Bedürfnisse dieser wichtigen Bevölkerungsgruppe identifizieren und sich gemeinsam mit ihnen für diese einsetzen. Die Jugendlichen sollen umfassend über die Risiken der Krankheit und ihre Rechte informiert werden, damit sie sich wirksam für ihre Anliegen einsetzen können. Das Ziel ist ein verbesserter Zugang der Jungen zu den Gesundheitsinstitutionen. Die Erfahrung von BHASO hat gezeigt, dass nur ein jugendgerechter Umgang mit HIV/AIDS die Infektionsrate unter Jugendlichen erfolgreich reduzieren und das Selbstwertgefühl und die Gesundheit der Betroffenen steigern kann. Das Projekt will dazu beitragen, dass sich junge Menschen als gleichberechtigte und selbstbewusste Mitglieder der Gesellschaft wahrnehmen und engagieren können.(2012)

 

Weitere Informationen: