Sie sind hier: Startseite News Wie lange kann Russland die HIV-Epidemie noch ignorieren?
News

Wie lange kann Russland die HIV-Epidemie noch ignorieren?

Wie lange kann Russland die HIV-Epidemie noch ignorieren?

The Guardian - Weltweit ist HIV dank der antiretroviralen Therapien auf dem Rückzug, so dass mit einer zielgerichteten Politik bis 2030 sogar das Ende der Epidemie möglich wird.

Zentral dabei ist aber insbesondere auch der Zugang zu Aufklärung, zu geeigneten Schutzmassnahmen und zur Therapie für besonders gefährdete Gruppen.

In Russland sind dies etwa Drogenabhängige. In einer eindrücklichen Reportage zeigt die englischsprachige Zeitung "The Guardian" auf, was geschieht, wenn der Staat deren Rechte ignoriert. (Photo: Eric Constantineau / flickr)

Externe Seite öffnen

Bulletin
Frau Herr
Nachrichten
15.01.2020

HIV and Human Rights

HIV and Human Rights global fund advocacy network (GFAN) - "Our friends at Action Against AIDS conducted three interviews to discuss the connections between human rights ... weitermore

15.01.2020

Why do people turn down the offer of PrEP?

www.aidsmap.com - "Less than half of individuals diagnosed with STIs or other markers of HIV risk accepted an active offer of PrEP, according to ... weitermore

30.12.2019

Domestic Resource Mobilization as a Pathway to Sustainable HIV and Health Financing in Africa

Domestic Resource Mobilization as a Pathway to Sustainable HIV and Health Financing in Africa global fund advocacy network (GFAN) - "GFAN Africa, WACI Health and partners held a meeting on 4 December 2019 on the sidelines of ICASA 2019 in ... weitermore

Weitere Nachrichten…

RSS RSS Abonnieren