Sie sind hier: Startseite Themen und Ressourcen Multisektorielle Ansätze Nahrungssicherung

Nahrungssicherung

Eine ausgewogene und ausreichende Ernährung ist für Menschen, die mit antiretroviralen Medikamenten (ARV) behandelt werden, entscheidend, um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

Zum einen werden die Nebenwirkungen der Medikamente gemildert und andererseits führt Mangelernährung zur weiteren Schwächung des Immunsystems, zu möglichen Ko-infektionen und zu einem beschleunigten Verlauf der HIV-Erkrankung.

Für Frauen, die in vielen Ländern für die Ernährung der Familie verantwortlich sind, birgt Hunger und Ernährungsunsicherheit ein indirektes Infektionsrisiko. Auf der Suche nach Arbeit erhöht sich die Bereitschaft zur Prostitution und wie in Studien gezeigt werden konnte, zu ungeschütztem Sexualverkehr.

Die Hungerspirale dreht sich weiter, wenn in Familien die von der Landwirtschaft leben, durch HIV/Aids Arbeitskräfte ausfallen und nicht mehr genügend Nahrungsmittel produziert werden können. Nicht selten werden dann Kinder von der Schule genommen und als Arbeitskräfte eingesetzt, was deren Entwicklungschancen zusätzlich vermindert.

Projekte der Schweizerischen Community of Practice
Merry Community Women in Development

Merry Community Women in Development

Elisabethenwerk des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes (SKF) , Uganda | Frauen haben sich zu „Merry Comunity Women“ zusammengeschlossen, nachdem ihr Land überschwemmt war. Sie wurden daraufhin in einem Camp untergebracht ... weitermore

Empathy Uganda

Empathy Uganda

Elisabethenwerk des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes (SKF) , Uganda | Empathy Uganda wurde 2001 durch 10 Frauen der Pfarrgemeinde Luwero gegründet. Diese Pfarrgemeinde umfasst rund 1 Mio Einwohner. Luweero liegt 50 km ... weitermore

Bild - Spargruppen

Spargruppen und Hausgärten sichern die Ernährung

Fastenopfer, Südafrika | Das Namakwaland gehört zur Nordkap Provinz und ist eine der kargsten und ärmsten Regionen Südafrikas. Die Menschen verfügen über geringe oder gar ... weitermore

Bild - Nahrungssicherheit

Nahrungssicherheit und Sensibilisierung für HIV/AIDS

Fastenopfer, Kongo Demokratische Rep. | Seit 1999 unterstützt Fastenopfer die Organisation Gals in der Region um Boma bei ihrer Arbeit zur Sensibilisierung gegen HIV/AIDS und andere sexuell ... weitermore

Kampf gegen Armut und Aids auf dem Land

Kampf gegen Armut und Aids auf dem Land

HEKS, Südafrika | Die südafrikanische Provinz KwaZulu-Natal ist eine sehr ländliche Region. Mehrere Weiler sind noch immer eine Tagesreise vom nächsten städtischen ... weitermore

Kampf gegen Hunger und Armut

Kampf gegen Hunger und Aids

HEKS, Zimbabwe | Seit einigen Jahren leidet Simbabwe unter Nahrungsmittelkrisen, die von der politischen und wirtschaftlichen Misere aber auch von den ausbleibenden ... weitermore

Bild

Livelihood Improvement Project

Kindernothilfe Schweiz, Äthiopien | Das Projekt möchte die Ernährungssituation und die Gesundheit der Kinder und deren Familien in den beteiligten Gemeinden im Südwesten Äthiopiens nahe ... weitermore

Bild

Mit effizientem Maisanbau den Hunger bekämpfen

Ruedi Lüthy Foundation, Zimbabwe | Um unsere Aids Patientinnen und Patienten, die an Hunger leiden, langfristig zu unterstützen, haben wir ein Anbauprojekt ins Leben gerufen. 270 ... weitermore

Bild - Frauen auf dem Weg in die Zukunft

Frauen auf dem Weg in die Zukunft

mission 21, Tansania | Wie in allen Kirchen der Welt spielen auch in der Partnerkirche von mission 21, der Südprovinz der Moravian Church in Tanzania (MCT-SP), die Frauen ... weitermore