Sie sind hier: Startseite Themen und Ressourcen Prävention, Behandlung und Pflege Behandlung und Pflege

Behandlung und Pflege

Eine HIV-Infektion ist zu einer chronischen Krankheit geworden. Für Menschen, die mit HIV leben, bedeutet die Diagnose Aids nicht länger das Todesurteil, vorausgesetzt sie erhalten die lebensnotwendigen antiretroviralen Medikamente (ART) und eine umfassende Behandlung . Dank grosser internationaler Anstrengungen hat heute etwa die Hälfte der Menschen, die eine Behandlung benötigen, auch Zugang dazu. Skandalös bleibt, dass weiteren 50% dieses Menschenrecht nicht zugestanden wird.

Der Bedarf an Behandlung wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Die neuen Behandlungsrichtlinien empfehlen, dass HIV-Positive früher und das HIV-positive Schwangere grundsätzlich mit antiretroviralen Medikamenten versorgt werden. Eine weitere finanzielle Herausforderung ist der zusätzliche Bedarf an teuren Sekundär- und Tertiärtherapien aufgrund von  Resistenzbildungen. Wegen der hohen Anforderungen der Therapie, insbesondere Notwendigkeit der  Therapietreue,  ist die aktive Beteiligung von Familie und Gemeinde sowie psychosoziale Unterstützungsangebote und häusliche Pflege (home-based care) unabdingbar für den Erfolg der Therapieprogramme.

Projekte der Schweizerischen Community of Practice
Lutte contre le VIH/sida dans le Bassin du Fleuve Sénégal

Lutte contre le VIH/sida dans le Bassin du Fleuve Sénégal

Fédération Genevoise de Coopération, Senegal | Les Jardins de Cocagne Solidarité Nord et Sud appuient depuis 1984 des structures paysannes et des communes qui mènent des initiatives de ... weitermore

Bild Out of Africa

Out of Africa: Schmerzhafte Erkenntnisse

Ruedi Lüthy Foundation, Zimbabwe | Neue Züricher Zeitung, 13. Juli 2015 - Wenn der Arzt sich plötzlich in der Rolle des Patienten wiederfindet, der auf die Hilfe von Berufskollegen ... weitermore

Bild

Einblicke: Auf Hausbesuch mit der Sozialarbeiterin

Ruedi Lüthy Foundation, Zimbabwe | Für manche Patienten ist es aufgrund schwierigster Lebensverhältnisse kaum möglich, die HIV-Therapie diszipliniert einzuhalten. Mit Hausbesuchen ... weitermore

NEWLANDS CLINIC – gezielte Entwicklung, neue Perspektiven

NEWLANDS CLINIC – gezielte Entwicklung, neue Perspektiven

Ruedi Lüthy Foundation, Zimbabwe | Seit der Eröffnung der ambulanten Klinik im Jahre 2003 konnte wichtiges Know-How zur richtigen Behandlung von HIV-infizierten Menschen ins Land ... weitermore

Bild

Newlands Clinic eröffnet neues Zentrum für Frauengesundheit

Ruedi Lüthy Foundation, Zimbabwe | Zürich/Harare, 4. März 2015 - Die Newlands Clinic kann dank einem bedeutenden Vermächtnis weiter ausgebaut werden. Im Haus unmittelbar neben der ... weitermore

Ganzheitliches HIV/Aids Programm in Swasiland

Ganzheitliches HIV/Aids Programm in Swasiland

Schweizerisches Rotes Kreuz, Swasiland | In Swasiland im südlichen Afrika ist über ein Drittel der Erwachsenen mit dem HI-Virus angesteckt. Das SRK hat seine Aidstherapie nun ausgeweitet. ... weitermore

Basisversorgung

Basisversorgung in Paraguay

Schweizerisches Rotes Kreuz, Paraguay | Im lateinamerikanischen Binnenland haben noch heute rund 60% der Bevölkerung kaum Zugang zum öffentlichen Gesundheitssystem. Die selbstversorgenden ... weitermore

Bild Swiss TPH

Hohe Prävalenz und Inzidenz von Bluthochdruck unter HIV-Betroffenen in ländlichen Gebieten Afrikas

Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut, Tansania | Rund 12% der HIV-Infizierten in ländlichen Gegenden Tansanias leiden zum Zeitpunkt ihrer HIV-Diagnose an Bluthochdruck. Weitere 10% entwickeln die ... weitermore

Bild SolidarMed

WELT-AIDS-Tag 2017: Es ist noch nicht geschafft - Jochen Ehmer im Interview

SolidarMed, Luzerner Zeitung - "Auch wenn schon viel erreicht wurde in der Bekämpfung von HIV und Aids, Entwarnung gibt es noch lange keine. Weder hier noch in ... weitermore

Prävention und Behandlung von HIV/Aids für die ländliche Bevölkerung im Chiure Distrikt

Prävention und Behandlung von HIV/Aids für die ländliche Bevölkerung im Chiure Distrikt

SolidarMed, Mosambik | Chiure im Norden von Moqambique (Provinz Cabo Delgado) zählt zu den ärmsten Distrikten des Landes und ist mit 250 000 Einwohner/innen gleichzeitig ... weitermore

HIV/Aids-Behandlung für die Bergbevölkerung

HIV/Aids-Behandlung für die Bergbevölkerung

SolidarMed, Lesotho | Lesotho hat nicht nur eine der weltweit höchsten HIV-Raten. sondern ist gleichzeitig auch eines der Länder, welches am ärgsten vom Mangel an ... weitermore

Bild SolidarMed

Viral load measurement will become possible in Lesotho

SolidarMed, Lesotho | While it has long been recommended by the World Health Organization, the vast majority of HIV patients in southern Africa have no access to ... weitermore

Das AIDS-Therapie-Programm (SMART)

Das Aids-Therapie-Programm (SMART)

SolidarMed, Zimbabwe | Seit Januar 2005 unterstützt SolidarMed in den vier Ländern Tanzania, Moçambique, Zimbabwe und Lesotho acht langjährige Partnerspitäler beim Aufbau ... weitermore

Basisgesundheit mit Focus Mütter und Kleinkinder sowie HIV/Aids

Basisgesundheit mit Focus Mütter und Kleinkinder sowie HIV/Aids

SolidarMed, Lesotho | Die häufigsten Erkrankungen in Lesotho sind HIV/Aids und Tuberkulose. Lesotho hat die dritthöchste Rate an HIV-positiven Menschen weltweit. Fast ein ... weitermore

Bild

HIV im südlichen Afrika: Test und Behandlungsstart zuhause erhöht Therapieerfolg

SolidarMed, Lesotho | SolidarMed/ Swiss TPH - Lesotho im südlichen Afrika gehört zu den am stärksten von HIV betroffenen Ländern der Welt. Ein Viertel der erwachsenen ... weitermore

Integriertes HIV/Aids Programm

Hoffnung trotz HIV/Aids

TearFund Schweiz, Malawi | Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Eine der grössten Herausforderungen ist die steigende Zahl von Menschen, die mit HIV/Aids leben. ... weitermore

Bild

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

mission 21, Kamerun | Die Gesundheitsdienste der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (PCC) sichern die medizinische Grundversorgung für die vorwiegend ländliche und ... weitermore

Bild - Medizinischer Dienst

Medizinischer Dienst

mission 21, Tansania | Die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung Südtansanias ist ungenügend. Mangel- und Unterernährung sowie unzureichende Hygienestandards führen zu ... weitermore

Krankenbesuche durch das Villa Maria Hospital in Uganda

Erfolgreiche dezentrale Basisgesundheitsarbeit

miva Schweiz, Uganda | Das Nkozi Hospital in Mpigi versorgt ein Einzugsgebiet mit insgesamt 205'000 Menschen, die sich auf 26 Dörfer und zwei Inseln im Viktoriasee in der ... weitermore

Ambulanz für bedürftige Mütter, Kinder und Aidspatienten in Tansania

Krankentransport und Seelsorge für die Ärmsten in Itete

miva Schweiz, Tansania | Die Itete Roman Catholic Parish gehört zur Diözese Mahenge. Die Pfarrei, unter der Leitung des Priesters Chahali Klimakus, ist für die Gottesdienste ... weitermore

Aufbau von Selbsthilfegruppen

Medizinische Grundversorgung

miva Schweiz, Zimbabwe | Gegen 80% der ländlichen Bevölkerung Simbabwes werden durch kirchliche Spitäler versorgt. Das Musiso Mission Hospital im Zaka-Distrikt im Südosten ... weitermore

Bild

Mit einem Fahrzeug HIV/AIDS in West-Kenia bekämpfen

miva Schweiz, Kenia | Aufgrund der Armut können viele Menschen kein Spital aufzusuchen. Ein grosses Problem stellt HIV/AIDS dar. Viele Kinder werden bereits HIV-positiv ... weitermore