Memory Work

Memory Work (Erinnerungsarbeit) ist ein innovativer und effektiver Ansatz der psychosozialen Unterstützung und Begleitung von Kindern, Frauen und Männern in schwierigen Lebenssituationen.

Entstanden im Kontext der Aids Pandemie unterstützt Memory Work Menschen, die selbst oder deren Verwandte mit dem Virus leben oder aidskrank sind, um sich mit dem eigenen Leben, der Krankheit und einer ungewissen Zukunft auseinander zu setzen und um neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

Memory Work ist ein Überbegriff für verschiedene methodische Ansätze der psychosozialen Unterstützung, die mit der Erinnerung arbeiten: Memory Boxes, Memory Books, Hero Books und Body Maps.

Gemeinsam mit terre des hommes schweiz entwickelte aidsfocus.ch ein Toolkit, welches die Methode um den lösungsorientierten Ansatz erweitert: Durch aktives Zuhören, einfühlendes Nachfragen und der Reflexion der erzählten Geschichte wird der rote Faden im Lebenslauf gesucht. Jede und jeder gilt als ExpertIn des eigenen Lebens und kann die stärkenden Themen und Überlebensstrategien erkennen. Memory Work ist als Prozess zu verstehen, der sich stets vorwärts bewegt.

Projekte der Schweizerischen Community of Practice
Bild - workshop Uganda

aidsfocus.ch workshop in Uganda: Memory work creates hope

Uganda | Solution-focused memory work recognises each individual as the expert of his or her own life. This gives them the self-confidence, assurance and ... weitermore

Bild

Treasure memories. Toolkit für lösungsorientierte Erinnerungsarbeit

aidsfocus.ch hat in Zusammenarbeit mit terre des hommes schweiz ein Toolkit zu lösungsorientierter Erinnerungsarbeit herausgegeben. Mit dem Einbezug ... weitermore

Kraft der Erinnerung

Kraft der Erinnerung

Der Film "Kraft der Erinnerung. Memory Work mit HIV/Aidsbetroffenen in Südafrika" ist das erste Projekt von aidsfocus.ch. Die Produktion des Films ... weitermore

«Memory Work» - ein emotionaler Prozess

«Memory Work» - ein emotionaler Prozess

CO-OPERAID, Uganda | Das Schreiben von Familienbüchern (Memory Books) ist in Uganda und Kenia für viele von Aids betroffene Familien ein Hilfsmittel, um sich in einer ... weitermore

Bild Memory Work

Memory Works und Business Skills Training für HIV/Aids-betroffene Frauen (Uganda)

Elisabethenwerk des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes (SKF) , Uganda | Die Organisation Bakatawamu engagiert sich seit langem in der Förderung von Kleinbetrieben für Frauen und hat bereits viele Gruppen gebildet, welche ... weitermore

Youth2Youth - Jugendliche helfen Jugendlichen

Youth2Youth - Jugendliche helfen Jugendlichen

terre des hommes schweiz, Südliches Afrika | HIV/Aids hat die sozialen Strukturen im südlichen Afrika stark verändert. Nach dem Verlust ihrer Eltern müssen viele Kinder und Jugendliche ... weitermore

Unterstützung für Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen sindfen sind

Unterstützung für Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen sind

terre des hommes schweiz, Südafrika | Die Provinz KwaZulu-Natal ist sehr stark von Gewalt, HIV/Aids und Armut betroffen. Ein Viertel der 15- bis 49-Jährigen sind mit HIV infiziert. Kinder ... weitermore